Kuriose Wetten

Bei Sportwetten geht es sich meistens um Geld. Entweder man wettet bei einem der vielen Anbieter für Sportwetten im Netz, oder man wettet in privater Runde, in der jeder etwas einzahlt. Doch es geht auch anders. In unserem heutigen Artikel wollen wir über die verlorene Wette einer Wetterfee berichten, die beim Einlösen Ihrer Wettschuld zu einer internationalen Berühmtheit wurde.

Doria Tillier ist eine französische Fernseh-Meteorologin, die bis zum Jahre 2014 kaum jemand kannte, doch dies sollte sich bei der Qualifikation für die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien schlagartig ändern. Zu jener Zeit stand es sehr schlecht um die französische Fußballnationalmannschaft, und Tillier war wie viele andere Franzosen auch davon überzeugt, dass ihr Team es nicht nach Brasilien schaffen würde. Zu schlecht spielte die Mannschaft, und auch die Wettanbieter im Netz erwarteten nichts Gutes von dem Team, das damals von Raymond Domenech trainiert worden ist.

Tillier ließ sich in ihrer Wut und mit ihrem Frust über die Leistungen der Nationalmannschaft zu einer Wette hinreißen. Sie sagte damals: Wenn die französische Nationalmannschaft es noch schafft, sich für die Weltmeisterschaft in Brasilien zu qualifizieren, dann würde sie während ihrer Wettervorhersage strippen. Es kam, wie es kommen musste. Am Ende qualifizierte sich das französische Team um Raymond Domenech wider Erwarten für die Weltmeisterschaft. Doria Tillier nahm es sportlich und zog vor laufender Kamera blank, die Aufnahme ist auch heute noch im Netz zu finden und bescherte Tillier große Berühmtheit.

Skurriles fasziniert besonders die asiatischen Wett-Fans

Beim Onlinewetten gibt es ebenso zahlreiche außergewöhnliche und spektakuläre Wetten, wer hier gerne mehr erfahren möchte, kann sich bei Interwetten umschauen. Dort sind die skurrilsten von ihnen zusammengetragen. Wer sich auf den Webseiten der asiatischen Buchmacher einmal näher umschaut, der wird feststellen, dass dort das Skurrile die Normalität ist. Vieles von dem, was dort alles angeboten wird, ist in den westlichen Ländern streng verboten. Darum wollen wir darauf auch nicht näher eingehen. Es zeigt aber, wie tief die Faszination der Wetten beim Menschen verwurzelt ist. Es scheint eine Art Ur-Instinkt zu sein.

Dies lässt uns erwartungsvoll nach vorne blicken

Die Meisterschaft steht in den Startlöchern, die Qualifikation für das nächste große Turnier ebenso und in England geht es bereits jetzt schon hoch her. Dies macht Laune auf eine neue Saison, auf ein neues Jahr voller spannender und außergewöhnlicher Wetten und deren Einsätze. Dass wir mit Einsätzen wie denen von Doria Tillier auch in diesem Jahre rechnen können ist sehr wahrscheinlich. Fraglich ist nur, ob wir es auch alle erfahren werden. Denn nicht jede Wette, sei sie noch so spektakulär, schafft es, in die öffentliche Wahrnehmung zu gelangen. Dies gelingt meist nur, wenn es wirklich authentisch ist. Nur spektakulär reicht nicht, die Menschen lieben schließlich auch die Geschichten hinter der Geschichte, und dies erfordert Authentizität. Genau dies hatte Doria Tillier und wurde dafür besonders in England gefeiert.

Die Wettanbieter sind jedenfalls gerüstet für viele spannende Wetten rund um den Sport. Wer Lust hat, der ist gerne eingeladen mit einer der üppigen Willkommensbonuszahlungen ein wenig zu Wetten. So lässt sich das Fachwissen auf spielerische Art und Weise versilbern.